Biographie - Stephan Schmidheiny

Biographie

Einführung Biographie

Stephan Schmidheiny hat als Unternehmer und Pionier Industriegeschichte geschrieben. Mit der Übernahme der Verantwortung für die Geschicke des Familienunternehmens Schweizerische Eternit-Gruppe im Jahr 1976 begann er den Ausstieg aus der Asbestverarbeitung voranzutreiben, was eine weltweite Pionierleistung darstellte. Später spielte er eine führende Rolle in der Rettung der Schweizerischen Uhrenindustrie und baute in Lateinamerika eine Industriegruppe auf. Stephan Schmidheiny war Berater der UNO und der OECD, gründete den World Business Council for Sustainable Development und schuf zahlreiche Organisationen, die Nachhaltigkeit fördern. Als Philanthrop, Autor und Erfinder des Ausdrucks Öko-Effizienz hat er der Debatte über nachhaltige ökonomische, soziale und ökologische Entwicklung weltweit wichtige Impulse geliefert.

Daros Collection

Ausstellung einer Werkgruppe von Willem de Kooning sowie von Werken von Mark Rothko in der Sammlungshängung der Fondation Beyeler

Daros Collection

Ausstellung von Werken von Barnett Newman und von Jackson Pollock in der Sammlungshängung der Fondation Beyeler

Daros Collection

Ausstellung einer Werkgruppe von Gerhard Richter in der Sammlungshängung der Fondation Beyeler

Eternit-Prozess

Im Dezember beginnen im italienischen Eternit-Prozess die ersten Verhandlungen. Im November 2014 spricht das oberste italienische Gericht, der Corte di Cassazione, Stephan Schmidheiny von den Vorwürfen frei.

Biographie

Biographie von René Lüchinger und Ueli Burkhard “Stephan Schmidheiny. Sein langer Weg zu sich selbst – Erbe – Unternehmer – Philanthrop“ in deutscher Sprache.

Humanitäre Initiative in Italien

Die Becon AG lanciert eine humanitär motivierte Initiative für ehemalige Mitarbeitende der italienischen Eternit SpA, an der die Schweizerische Eternit-Gruppe eine Beteiligung gehalten hatte. Die Firma ging 1986 in Konkurs, wodurch keine Rechtsnachfolge bestand.

Becon

Parallel zu seinem Rückzug aus dem Geschäftsleben beauftragt Stephan Schmidheiny die Becon AG mit der Bearbeitung des Dossiers Asbest der ehemaligen Schweizerischen Eternit-Gruppe.

Viva Trust

Errichtung des unwiderruflichen Viva Trusts, hauptsächlich durch die Übertragung der Aktien der GrupoNueva Holding. Die Erträge des Viva Trust werden durch unabhängige Trustees verwaltet und zur Finanzierung der Fundación Avina in Lateinamerika eingesetzt.

MarViva

Gründung der gemeinnützigen Fundación MarViva, zusammen mit Erica Knie. Die Stiftung fokussiert sich auf die Erhaltung und die nachhaltige Nutzung des marinen Lebens und der Küsten im östlichen tropischen Pazifik.

Walking The Talk

Publikation «Walking The Talk: The Business Case for Sustainable Development»