Biographie - Stephan Schmidheiny

Biographie

Einführung Biographie

Stephan Schmidheiny hat als Unternehmer und Pionier Industriegeschichte geschrieben. Mit der Übernahme der Verantwortung für die Geschicke des Familienunternehmens Schweizerische Eternit-Gruppe im Jahr 1976 begann er den Ausstieg aus der Asbestverarbeitung voranzutreiben, was eine weltweite Pionierleistung darstellte. Später spielte er eine führende Rolle in der Rettung der Schweizerischen Uhrenindustrie und baute in Lateinamerika eine Industriegruppe auf. Stephan Schmidheiny war Berater der UNO und der OECD, gründete den World Business Council for Sustainable Development und schuf zahlreiche Organisationen, die Nachhaltigkeit fördern. Als Philanthrop, Autor und Erfinder des Ausdrucks Öko-Effizienz hat er der Debatte über nachhaltige ökonomische, soziale und ökologische Entwicklung weltweit wichtige Impulse geliefert.

Panama Canal Authority

Wahl in den Internationalen Beirat der Panama Canal Authority

OECD High Level Advisory Group on the Environment

Ernennung zum Co-Chair der OECD High Level Advisory Group on the Environment; Publikation eines Reports; 1998 Beendigung der Arbeiten der Group

Rio-Konferenz

Auftritt an der UNO-Konferenz über Umwelt & Entwicklung in Rio de Janeiro

Business Council for Sustainable Development

Gründung des Business Council for Sustainable Development

Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung

Berufung zum «Hauptberater für Wirtschaft und Industrie» von Maurice Strong, Generalsekretär der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung UNCED zur Vorbereitung des Rio-Gipfels 1992

European Round Table of Industrialists

Wahl in den European Round Table of Industrialists; Rücktritt 1993